Aktuelles

 

waldindianer

 

Sie sind jederzeit gerne eingeladen unseren Naturkindergarten kennen zu lernen. Verabreden Sie doch mit uns einen Schnuppertag, an dem Sie und Ihr Kind einen Waldtag miterleben.
Kontakt: Tanja Schneider, Tel. 04331/669524

 

 


Juli 2017 

Summ, Summ, Summ…
Nachdem unsere Meisenfamilie aus dem Beobachtungsnistkasten in der Schutzhütte ausgezogen war, bekamen wir neue Untermieter: Hornissen. Zunächst waren die unter Naturschutz stehenden Nützlinge auch sehr friedlich und es war interessant, den Aufbau des Volkes so nah beobachten zu können. Da die Zahl der Tiere jedoch deutlich zunahm und sich die „Einflugschneisen“ von Hornissen und Waldindianern zum jeweiligen Hütteneingang überkreuzten, mussten die Hornissen jetzt umziehen. Der Imker Herr Winter (Vater unserer ehemaligen Praktikantin Kim) war so freundlich, die Umsiedlung von Nest samt Volk vorzunehmen.

 

 

 

 

 

Brumm, brumm, brumm…
Ein Highlight in der ersten Woche der Schulferien war für die verbliebenen Waldindianer, dass ihr Erzieher Marco sein Motorrad mitgebracht hat. Der konnte zu souverän zu jedem Teil die Frage „und wofür ist das?“ beantworten und jeder durfte auch einmal auf dem Motorrad sitzen.

 

 

 

 

 

 

 

Auf Wiedersehen!
Am 21.07. wurden unsere angehenden Schulkinder verabschiedet. Nach dem Abschiedsfrühstück fanden sich Eltern und Geschwister ein und sahen eine Theatervorführung der Waldabsolventen (Rotkäppchen). Nach einer Abschiedsrunde und gemeinsamem Singen erhielten die „Großen“ noch eine tolle Bastelei zur Erinnerung und wurden symbolisch „aus dem Wald geschmissen“.

Verabschieden mussten wir uns auch von FSJ-ler Mathis Joecks und Praktikant Mario Bench. Beiden danken wir für die Unterstützung und wünschen weiterhin alles Gute.


Juni 2017 

Feuchter Strandausflug

 

Als in Berlin noch der Ausnahmezustand galt, machten sich unsere Waldindianer am 30.06. auf den Weg nach Eckernförde, um einen Tag am Strand zu verbringen. Das hatten sich alle wohl etwas weniger feucht vorgestellt, dennoch war es ein schöner Ausflug. Nach aufregender Busfahrt besuchte die Gruppe zunächst das Infozentrum Ostseebad, wo schon einmal erste Kontakte zum Lebensraum Ostsee aufgenommen werden konnten. Nach einem Picknick im Trockenen ging es dann an den Strand, wo Krebse, Quallen und Muscheln gefangen wurden. Das Piraten-Kletter-Schiff war bei diesem Wetter zumindest nicht überfüllt und die ganz Harten ließen sich auch das Baden im Meer nicht nehmen.

 

Moortage
  Am 12.06. starteten die Moortage. Da erkundeten die Waldindianer das Fockbeker Moor und entdeckten viele Tiere und Pflanzen, die es im Wald nicht gibt. Eine Führung durch den Moorbeauftragten Herrn Rathgeber vervollständigte das Erlebnis: So wurden zwar keine Kreuzottern mehr in den Nestern gefunden, dafür aber u.a. ein Seeadler und fleischfressende Pflanzen gesichtet.

 

Zähne putzen nicht vergessen!
Am 01.06. kam Yoshi der Drache in den Wald, um mit den Kindern über gesunde und ungesunde Ernährung zu sprechen und um das richtige Zähne putzen zu üben.


Mai 2017 

Happy Birthday!
Am 20.05. feierte der Naturkindergarten Fockbek sein 20-jähriges Bestehen! Nach ein paar kurzen Worten des Dankes genossen wir ein Konzert der „Waldindianer-Rockband“, die gesanglich wie instrumental mit tänzerischen Einlagen im Gangnam-Style (wenn auch nicht ganz aktuell, scheinbar doch ein momentanes Lieblingslied?) überzeugte. Danach konnte man sich den Nachmittag am von den Eltern arrangierten Kuchen-Buffet, mit Kinderschminken und Specksteinbearbeitung vertreiben. Zum Abschluss gab es noch eine Geschichte.
Wir danken den Erziehern (vor allem Carmen Nielson, die als Gründungsmitglied von Beginn an dabei ist!) sowie den Eltern, Kindern und Unterstützern, die alle dem Naturkindergarten über die Jahre hinweg ein Gesicht gegeben haben, und freuen uns auf viele weitere schöne Jahre!

Besuch kommt
Am 16.05. kamen die Freunde vom Naturkindergarten in Westerrönfeld zu Besuch. Trotz regnerischem Wetter wurde viel Tick und Verstecken gespielt.

Wer will fleißige Handwerker sehen?
Die Waldindianer haben mit Unterstützung durch Carmens Ehemann Werner Nielson die vor kurzem durch Vandalismus zerstörte Märchenhöhle repariert. Nach fleißigem Sägen, ausgiebigem Fangen spielen und Eis essen strahlt diese nun wieder in altem Glanz.

Bingo!
Beim letzten Bingo-Abend in Lohe-Föhrden kam ein Erlös von guten 500€ dem Förderverein des Naturkindergartens zu Gute. Vielen Dank!


April 2017 

Vandalismus
Die Waldindianer sind traurig, denn leider wurde die Märchenhöhle des Naturkindergartens ein Opfer von Vandalismus. Es wurden insgesamt 15 Querstreben gewaltsam zerstört. Der Tatzeitraum lag vermutlich zwischen dem 15.04. – 30.04.

 

 

 

 

Alle sind fleißig

Zu einem gemeinsamen Arbeitsdienst trafen sich am 22.04. Erzieher, Eltern und Kinder für anstehende Arbeiten rund um die Schutzhütte. So wurden u.a. über 10t Sand geschaufelt, um die Sandkiste zu erneuern und um die von den Kindern gebuddelte Kraterlandschaft hinter der Hütte wieder einmal einzuebnen. Ebenfalls wurde der Fühlpfad erneuert, Bäume beschnitten und Rindenmulch in den Knicks verteilt. Ein großes Dankeschön an alle, die trotz Regen- und Hagelschauern so fleißig geschuftet haben! Zur Belohnung wurde anschließend angegrillt.

Frohe Ostern!
Am Gründonnerstag wurden versteckte Osternester im Wald gefunden. Dort fand dann auch das Osterfrühstück mit Eiern und noch mehr Schokoeiern statt.

 

 

 

 


März 2017 

Besuch des Druckzentrums
Im Anschluss an das ZIKITA-Projekt (Zeitung in der Kita) des sh:z besuchten die Waldindianer am 24.03. das Druckzentrum in Büdelsdorf, wo sie eine spannende, reportermäßig aufgezogenen Führung erhielten.

 

 

 

Ein neues Gesicht
Kinder wie Erzieher freuen sich über Mario Bench, der im ersten Jahr seiner Erzieherausbildung ein 10-wöchiges Praktikum bei den Waldindianern absolviert.


Februar 2017 

Das „schwarze Ei“
Die Kinder besichtigten das Klärwerk, das ihnen ja schon von ihren Streifzügen in die Umgebung bekannt ist. Nun erfuhren die Waldindianer, was hinter dem merkwürdigen „schwarzen Ei“ steckt und wie aus dreckigem wieder sauberes Wasser wird.

 

 

 

Boßeln
Das Strafgeld der Boßel-Veranstaltung der Feuerwehr kam in diesem Jahr dem Naturkindergarten zu Gute. Wir bedanken uns herzlich für 420€!

Fasching
img_0541Am 27.02. fanden viele Helden- und Fantasiegestalten ihren Weg in den Wald und feierten dort mit vielen Spielen, Disco und Naschereien ein Faschingsfest.

 

 

 

 

 

Zikita
Erneut nimmt der Naturkindergarten am ZIKITA-Projekt (Zeitung in der Kita) des sh:z teil. So wird ab dem 13.02. für die nächsten 4 Wochen täglich in der Zeitung gestöbert und verschiedene tolle Bastel- und Spielideen umgesetzt.

 


Dezember 2016 

Advent, Advent…
Am 06.12. mussten die Kinder mit Erschrecken feststellen, dass der Nikolaus sich einen Spaß erlaubt hatte:
Alle zuvor sorgsam aufgehängten Socken waren verschwunden! Zum Glück hatte der Nikolaus eine Spur aus Erdnüssen hinterlassen, sodass das Versteck im Wald schnell ausfindig gemacht werden konnte.
Die Adventszeit begingen die Waldindianer außerdem mit täglicher Wichtelsuche und leckeren Plätzchen aus der nie leer werdenden Keksdose.
In die Weihnachtsferien verabschiedeten sich alle am 22.12. mit ihrer Weihnachtsfeier und hoffen nun auf einen noch schneereichen Winter im neuen Jahr.

So ein Theater…
Am 05.12. fuhren die Waldindianer mit dem Bus ins Stadttheater und besuchten das Puppentheater „Schneeweißchen und Rosenrot“.

 


November 2016 

Zu Besuch…
…war der Fockbeker Naturkindergarten am 21.11 bei seinen Freunden in Westerrönfeld und verbrachte dort einen schönen Tag im Wald am Kanal.

Lichterfest 2017
Am 11.11. feierte der Naturkindergarten sein Lichterfest. Nach gemeinsamem Singen suchten wir familienweise mit Laternen und Taschenlampen ausgerüstet den richtigen Weg im dunklen Wald, um stationsweise eine Sternengeschichte zu lesen. Danach gab es noch ein nettes Beisammensein bei leckerem Büffet und Lagerfeuer.

 

 

 

 

Polizeitheater
Am 09.11. waren die Waldindianer zum Polizeitheater in der Bergschule eingeladen und haben auf witzige Weise einiges über das Verhalten im Straßenverkehr gelernt.

 


Oktober 2016 

Gerettet
dscf7285
Am 27.10. besuchten die Waldindianer die Rettungswache in Rendsburg. Ein Rettungswagen wurde genau unter die Lupe genommen, die Sirene ausprobiert und auf der Krankenliege Probe gefahren. Sogar der Hubschrauber war da und konnte inspiziert werden. Zum Abschied gab es für jedes Kind noch eine Spritze (zum Spielen)!

 

 

 

 

 

Erntedank
dscf7200
Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres waren ein paar Arbeiten an der Schutzhütte fällig: Der Totempfahl wurde neu gestrichen, die Feuerstelle neu eingerichtet und es wurden neue, wetterfeste Bänke angeschafft, die von den Waldindianern mit Eifer zusammengeschraubt wurden. So konnten diese beim Erntedankfest am 07.10. auch gleich eingeweiht werden. Über dem Lagerfeuer wurden Leckereien wie Maiskolben, Zucchini, Würstchen und Toastbrot gegrillt und Popcorn gepoppt.

 

 

 

Wer war das wohl?
dscf7140
Am 05.10. kam der ehemalige Förster Herr Boysen zu Besuch und ist mit den Waldindianern auf eine aufregende Spurensuche gegangen. Gesichtet wurden unter anderem Reh-, Specht-, Hunde-, Pferde-, Schnecken- und natürlich viele Kinderspuren! Wir bedanken uns für das Abenteuer!

 

 

 

 

 


September 2016

Danke!
img-20160923-wa0000
Am 24.09. war der Naturkindergarten auf der Jubiläumsfeier des Autohauses May & Olde mit einem Stand vertreten. Der gesamte vom Autohaus auf 300 € aufgerundete Spendenerlös kam dem Kindergarten zu Gute. Wir bedanken uns herzlich! Auf der Feier kamen auch die vom Förderverein finanzierten Banner mit dem Waldindianerlogo zum ersten Mal zum Einsatz.

 

 

 

Willkommen!
Nachdem uns Nathalie in den Sommerferien nach 2 Jahren wertvoller Mitarbeit als Bufdi verlassen musste, freuen wir uns nun über die neue Unterstützung für unsere 2 Erzieher: Matthis verbringt nach der Schule ein freiwilliges soziales Jahr im Waldkindergarten und Kim befindet sich im 3. Jahr ihrer Ausbildung zur Erzieherin und absolviert ein 20-wöchiges Praktikum bei uns.

 


Juli 2016

Besonderheiten
In der ersten Kindergartenwoche der Sommerferien fanden ein paar Besonderheiten statt. Am Dienstag wurde Carmens zu Hause erobert und es wurden Flitzebogen gebaut. Am Mittwoch fuhren alle Waldindianer mit dem Bus nach Büdelsdorf und verbrachten den Tag auf einem Spielplatz und am Freitag durfte jeder sein liebstes Fahrgerät mitbringen.
DSCF6993   DSCF6995

Pause
DSC_5478 klein_be. Presse (1) Regelmäßig treffen die Waldindianer bei ihren Ausflügen Jochen David, der als Mitglied des Fotoclubs Fockbek dieses schöne Foto in Anlehnung an das bekannte Bild „Mittagspause auf einem Wolkenkratzer“ schoss. Während die Arbeiter sich 1932 beim Bau des Rockefeller Centers in New York auf einem Stahlträger in über 200 m Höhe ausruhten, bot hier ein beim Orkan Christian umgefallener Baum den Waldindianern einen abenteuerlichen Platz für eine Pause.

 

 

 

 

„Aus dem Wald geschmissen“
Am 22.07. verabschiedeten wir unsere zukünftigen Schulkinder aus dem Wald. Bei der Entlassungsfeier führten Carmen und Marco ein süßes Puppentheater im Wald vor. Die Waldindianer hängten jedem Schulkind „Wunschblätter“ (meist: wenige Hausaufgaben!) in ihrem Baum und abschließend wurden die Ehemaligen symbolisch aus dem Wald geschmissen.
IMG_6439   IMG_6448

Gute Nacht!
Am 15.07. herrschte nächtliche Aufregung in Wald: es wurde in der Hütte übernachtet! Es gab diesmal einen Abendkreis mit Geschichte, Kuscheltiere wurden vorgestellt und Pizza zum Abendessen stärkte für die anschließende Nachtwanderung. Morgens gab´s Frühstück mit den Eltern vor der Hütte.
DSCF6962   DSCF6884


Juni 2016

Gewaltprävention
Alle Waldindianer haben mit Erfolg am KSH-Training mit Nils Hadenfeld zur Gewaltprävention im Kindergarten teilgenommen. Es wurden u.a. einfache Techniken zur Selbstbehauptung gelehrt und die Kinder wurden geschult, Konflikte gewaltfrei zu lösen.
DSCF6817    DSCF6840


Mai 2016

Wiesenindianer
Im Mai fand für die Waldindianer mit der „Wiesenwoche“ ein neues Naturprojekt statt, das einen schönen Abschluss mit einem Ausflug in den Erlebniswald Trappenkamp fand.
IMG_0987   IMG_1038   IMG_1077

Gewaltprävention
Für die Kinder hat das wöchentliche KSH-Training mit Nils Hadenfeld zur Gewaltprävention im Kindergarten begonnen. 


April 2016

Tatütata!
Am 28. April haben die Waldindianer der Freiwilligen Feuerwehr in Fockbek einen Besuch abgestattet. Vielen Dank für die tolle Führung! Den Kindern wurde die Ausstattung eines Einsatzwagens gezeigt und jeder durfte sich am Schlauch ausprobieren. Zum Schluss gab´s eine spannende Fahrt mit Sirene zurück in den Wald.
DSCF6683        DSCF6712

Tag der offenen Tür
Viele große und kleine Besucher waren begeistert von dem bunten Programm am 16.04. Bei bestem Wetter wurde viel gespielt, gebastelt, geklettert, entdeckt, geschlemmt und zum Abschied einem Märchen gelauscht.
IMG_0817    IMG_0794    IMG_0836

Ahoi!
Mit vereinten Kräften haben sich die Waldindianer ein tolles neues Boot gebaut, mit dem sie nun „in See“ stechen können.
DSCF6562    DSCF6617    DSCF6652


März 2016

Halt! Polizei!
Am 21. März durften die Waldindianer einen spannenden Tag auf dem Rendsburger Polizeirevier verbringen. Im Kripobereich wurde gezeigt, wie man Fuß- und Fingerabdrücke nimmt und es wurden „Verbrecherfotos“ gemacht. Danach wurden die Zellen von innen besichtigt und die ganz Mutigen durften sich kurzzeitig einschließen lassen. Am Schießstand wurde über Patronen aufgeklärt und dann durften alle noch eine Runde im Polizeibus fahren.
IMG_0862 IMG_0890

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Februar 2016

Helau!
Fasching2IMG_0807

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß hatten die bunt kostümierten Waldindianer auf ihrem Faschingsfest. Es gab Hot-Dogs am Lagerfeuer und Tanzspiele rundeten das Programm ab. Werfen Sie doch einen Blick in unsere Galerie!

Zeitung im Wald
Auch im Wald wird Zeitung gelesen! Der Naturkindergarten nimmt am 4-wöchigen ZIKITA-Projekt des sh:z teil. Dabei treten die Noch-Nicht-Leser auf spielerische Weise in Kontakt zum Medium Tageszeitung. Im Wald wird eine gemütliche, mobile Leseecke eingerichtet. Hier können die Kinder sich mit ihrer Zeitung auseinander setzen und z.B. lesen, basteln, spielen und erzählen.


 Januar 2016

Dankeschön!
IMG_9302IMG_9307

Ein herzliches Dankeschön geht an die Familie Kruse aus Hamdorf, die den Waldindianern aus Fockbek einen neuen Kletterbaum spendete und den Transport mit Herrn Thomas Narwutsch organisierte. Der alte Kletterbaum war morsch geworden und musste aus Sicherheitsgründen zersägt werden.

 

Ebenfalls danken wir dem Unternehmerstammtisch Fockbek für eine großzügige Geldspende.


 Dezember 2015

Fröhliche Feiertage!
In der Nacht auf den 18.12. stattete der Weihnachtsmann dem Naturkindergarten einen verfrühten Besuch ab und hinterließ ein paar Spielsachen für den Kindergarten. Mit einem Weihnachtsfrühstück verabschiedeten sich die Waldindianer in die Winterferien. Wir danken den Erziehern, den Eltern und allen, die unseren Verein durch Spenden oder tatkräftige Hilfe unterstützen. Allen wünschen wir ein frohes Fest und freuen uns auf ein schönes Jahr 2016!

Theaterbesuch
Mit einer spannenden Busfahrt ging es am 09. Dezember ins Rendsburger Stadttheater, wo die ausverkaufte Vorstellung „Ox und Esel“ gebannt verfolgt wurde.

Nikolaustag
Schokolade zum Frühstück? Das gibt´s nur zum Nikolaus! Der hatte die Socken im Wald versteckt, doch für die geübten Augen der Waldprofis war es kein Problem diese wiederzufinden.

Weihnachtsstimmung im Fliesenhof

Fliesenhof12Der Fliesenhof Fockbek hat die Waldindianer eingeladen, in diesem Jahr den Weihnachtsbaum zu schmücken. Den Baum schmückten die Kinder mit gebastelten Stockmännern aus dem Wald. Herzen und Sterne wurden liebevoll mit viel Glitzerstaub verziert. Im Anschluss gab es Apfelstuten, warmen Kakao und eine Spende für den Naturkindergarten.
Wir bedanken uns herzlich und wünschen allen eine besinnliche Adventszeit.

 

 

 

 


November 2015

Waldindianer im Zoo
Am 18.11. haben die Waldindianer einen Ausflug nach Neumünster in den Zoo gemacht. Nach spannender Zugfahrt konnten die Kinder so viele Tiere bewundern, die ihnen im Wald nicht über den Weg laufen. Besonders spannend war die Fütterung der Humboldt-Pinguine; die Tierpflegerin beantwortete alle Fragen.

Lichterfest 2015
Lichterfest2_2015Lichterfest2015

 

 

 

 

 

 

 

Am 13.11. haben wir im Wald unser wunderschönes Lichterfest gefeiert. Nach gemeinsam gesungenen Liedern ging es familienweise auf eine Lichterreise durch den Wald: die Laterne in der Hand führten uns unsere Waldindianer auf einer aufregenden Tour durchs dunkle Gehölz zum nächsten Windlicht, wo der nächste Abschnitt einer Geschichte wartete.
Anschließend gab es noch Leckereien bei knisterndem Kamin in der gemütlichen Hütte und draußen Stockbrot am Lagerfeuer.

 


Oktober 2015

Gut gerüstet in den Winter
Holzspende

 

Voller Spannung wurde der Lieferwagen der Fa. Eiderholz von den Waldindianern erwartet. Zum wiederholten Male spendete die Firma aus Fockbek Ofenholz für den Naturkindergarten.
Wir sagen Danke und freuen uns über eine warme Schutzhütte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.